G
o
l
d
h
a
u
b
e
n

+

K
o
p
f
t
u
c
h
f
r
a
u
e
n
Verein der Kopftuch und Goldhauben Frauen von Bad Goisern

RootHome
OrdnerAktivitäten
  OrdnerGold Haube&Gwand
  OrdnerMariendom
  OrdnerFerienspass 2019
OrdnerKurse
OrdnerFrühlingsfest
OrdnerOperette

Goldhauben- und Kopftuchfrauen
Ortsgruppe Bad Goisern
______________________________________________________________________

Beim Meistersommers im Handwerkhaus war das Motto Gold Haube & Gwand

Es ging um Gold Hauben und die dazu getragenen Kleidung und Accessoires im Wandel der Zeit.

 “Herkunft”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den ersten Teil “Herkunft”zeigte Dr. Gexi Tostmann mit den jungen Models
ihren großen Fundus an historischen Kleidern und Hauben und legte den Grundstein für die Interpretation im zweiten Teil der Veranstaltung.
Es ging in Babara Kerns ungewöhnlich fundiert und historisch anregende Moderation um die kostümgeschichtliche Entwicklung der Kleider zu Hauben, um zu zeigen,
dass es keine Gesetzte und Vorschriften gibt, sondern eine große Vielfalt an Farben Mustern und Schnitten vom Ende des 18. Jahrhunderts
bis Ende des 19. Jhts., aus der man auswählen kann, die als Vorlage genutzt werden können.

 

 

“Handwerk und Zukunft”

Den zweiten Teil “Handwerk und Zukunft”moderierte Hans Köhl GF vom Salzburger Heimatwerk.
Außergewöhnlich die Modelle der Wiener Designerin Susanne Bisovsky, die als Anregung zu Goldhaubenenembles getragen wurden.

Im Hof wurde am lebenden Model demonstriert, wie man ein traditionelles Kopftuch bindet.
Viele Frauen aus unserer Gemeinschaft zeigten ihre handwerklichen Fähigkeiten,
wie klöppeln, modelstricken, sticken, Perlbeutelstricken, Gold- und Perlhaubensticken.


Ein wahrlich genussvoller und zauberhafter Abend für die zahlreichen Besucherinnen aus Nah und Fern im Hof Neuwildenstein mit musikalischer Umrahmung vom Goiserer Streichorchester.

 


Goldhauben-, Kopftuchfrauen, Ortsgruppe Bad Goisern
goisern@goldhauben.info

(c) 2003 - Werbegrafik-Webdesign-Webhost AufCoAT / Scripted by Punti